Fit ins neue Jahr

Ihr Lieben,
ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber hinter mir liegt – so wie jedes Jahr – ein einziger Essens-Marathon. So sehr ich die Weihnachtsfeiertage inklusive Völlerei vom Feinsten liebe, irgendwann kommt dann doch der Punkt, an dem ich mich in meiner Haut nicht mehr wohl fühle. Und der ist genau jetzt. Zeit also, an meinen Neujahrsvorsätzen zu arbeiten – oder wie ich sie lieber nenne: Motivationsmantras!

  1. Sport ist Mord – kann aber auch ein super Ventil zum Stressabbau sein.

Wie soll ich das jetzt am besten sagen… ich bin nicht per se unsportlich, aber der innere Schweinehund ist mein Nemesis. Nichtsdestotrotz will ich mich nicht so leicht geschlagen geben. Mein Schlachtplan für 2017? Neue Sportkleidung von Intersport Winninger als Motivationskick und dann wird für den Rosenarcade Lauf Ende Juni trainiert!

  1. Hoch lebe die Regelmäßigkeit – vor allem am Küchentisch.

Wie ihr vielleicht schon bemerkt habt, zählt Essen zu meinen größten Leidenschaften. Leider gelingt es mir im Alltag aber nicht immer, mich ausgewogen und vor allem regelmäßig zu ernähren. Das muss sich ändern. Denn eine im British Journal of Nutrition veröffentlichte Studie zeigt: Wer unregelmäßig isst, schadet auf Dauer der eigenen Gesundheit.

  1. Zeit ist rar – umso sorgfältiger sollten wir damit umgehen.

Arbeiten, Freunde treffen, Sport machen, Familie besuchen, und, und, und. So sehr es mir ein Anliegen ist, immer alles unter einen Hut zu bringen, so satt habe ich es auch. Darum nehme ich mir für 2017 eines ganz fest vor: Mehr Zeit für mich. Denn wenn ich nur aus Pflichtgefühl zum Abendessen mit Freunden auftauche, dann bereitet das Niemandem eine Freude. Also: Weniger Termine ausmachen und einfach mal einen gemütlichen Abend zuhause inkl. gutem Buch verbringen. Um meinen Plan in die Tat umzusetzen, schaue ich am Wochenende gleich bei Thalia in der Rosenarcade vorbei und decke mich mit Lektüre für die kalte Jahreszeit ein.

Was sind eure Vorsätze für das neue Jahr? Habt ihr überhaupt welche oder findet ihr Vorsätze unnötig? Ich bin gespannt!

Alles Liebe,

Eure Rosie

3 thoughts

  1. Motivationsmatra klingt so viel cooler als „NEujahrsvorsatz“, liebe Miss Rosie!

    ICH habe auch ein paar:
    Früher schlafen gehen = spätestens um 23 Uhr im Bett liegen
    Weniger Süßes essen als in der Weihnachtszeit (= relativ leicht umsetzbar weil extrem hoher Referenzwert :o)…)
    2x in der Woche Sport
    Mehr Gelassenheit

    Noch bin ich recht zufrieden – die Erfolgsquote ist aktuell noch deutlich besser als in der Vergangenheit, als ich mich oft schon am 3. Jänner gar nicht mehr an den Inhalt der Motivationsmantras erinnern konnte…

    Liebe Grüße nach Tulln
    Lilly

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s